28.06. – 30.06.2017 Projekttage zum Thema Afrika

Was für ein gelungener Abschluss des Schuljahres 2016/2017!

In den angebotenen Workshops konnten alle Kinder in das Land Afrika eintauchen, Eindrücke sammeln, Erfahrungen machen und sich auch künstlerisch und musikalisch mit dem Thema auseinandersetzen.

Die Fotogalerie gibt einen kleinen Einblick in die unterschiedlichen Arbeiten der Kleingruppen und lässt erahnen, wie außergewöhnlich diese Projekttage für uns alle waren.

Nach einer kleinen Stärkung bildete die Trommelvorführung aller Schulkinder unter der Leitung von Mario Argandona den Höhepunkt des Projektes.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für die Unterstützung!

 

Viele Momente werden uns in Erinnerung bleiben.


 

Bienen-Ausflug ins Schneckenhaus

Wir, die Kinder der Klasse 3, waren auf einem Ausflug im Schneckenhaus. Wir haben dort viel über Bienen erfahren. Wir haben Bienen in ihren Bienenstöcken beobachtet und Arbeiterinnen, Drohnen und sogar die Bienenkönigin gesehen. Keiner wurde gestochen, Bienen stechen nur bei Gefahr. Am Schluss haben wir verschiedenen Honig probiert. Wir hatten eine Menge Spaß!

Von Lilly


Gesundes Frühstück

Wer hätte gedacht, dass Gemüsespieße, Früchtequark, belegte Mehrkornbrote und Smoothies so köstlich sein können. 

Den Kindern der Klasse 2 hat es gut geschmeckt!

 


Sportlerehrung 2017

 

Auch im Jahr 2016 nahm unsere Schule am Sportabzeichen - Wettbewerb der Stadt Grevenbroich teil. 28 Kinder erfüllten die Voraussetzungen und erlangten die so heiß begehrte Nadel in Bronze, Silber oder Gold. Dieses Ergebnis bescherte uns bei der Ehrung am 26.03.2017 in der Dreifachturnhalle in Gustorf den 6. Platz.

 

Herzlichen Glückwunsch!


 

Erlebnislesung und kreative Erzähl – und Schreibwerkstatt

Am 15.3. und 16.3.2017 besuchte die Kinderbuchautorin Claudia Satory-Jansen die Klassen 3 und 4 in unserer Schule. Sie stellte uns ihre Lieblingsfiguren Hexe Mülliane und Graf Schrottus aus Deponien vor. Alle schlossen diese beiden magischen Wesen sofort in ihr Herz und erkannten:

Unsere Umwelt und ehrliche Freundschaften sind schützenswert. Egoistische Menschen mit schlechten Gedanken gefährden ein glückliches Zusammenleben. Fyllie, Tom, Christian und Olli beweisen mit viel Mut, Tatkraft, Ehrlichkeit und mit der Hilfe von Onkel Olaf, dass es sich lohnt, für diese Werte einstehen. Sie sind die wahren Helden des Buches.

„Manchmal reicht ein Anstupsen, um die Zunge zu lösen und der Fantasie freien Lauf zu lassen. Um das gesprochene Wort festzuhalten, schreiben wir es auf. Auf einmal entstehen wunderbare Gedanken und Geschichten, die Kinder beflügeln. Somit wird Lesen und Schreiben nicht mehr zur Pflicht, sondern zum Befreiungsschlag…“

(www.claudias-buecherstern.de)

 


Müllsammelaktion 2017

Am Freitag, den 10.03.2017 haben wir Kinder der Grundschule am Welchenberg eine Müllsammelaktion gemacht.           Wir haben Müll auf dem Schulhof und um die Schule herum gesammelt und haben sehr viel Müll gefunden. Das fanden wir sehr schlimm, denn Müll schadet der Natur. Jetzt sind unser Schulhof und die Schulumgebung wieder blitzblank. Es hat uns auch viel Spaß gemacht.

 

                                                                                                         Von Lilly und Sophie


Unsere Abenteuerreise zum WDR nach Köln

Am 9.02.2017 fuhren wir, die Klasse 4, mit unserer Klassenlehrerin Frau Stutz und vielen Müttern zum WDR nach Köln. Wir wurden von zwei Mitarbeiterinnen, Laura und Julia, begrüßt. Zuerst setzten wir uns in einen Kreis und Laura hat uns viel über die verschiedenen Aufgaben beim WDR erzählt. Dann begann unsere Abenteuerreise durch die Gebäude des WDR. Das war echt spannend. Wir haben verschiedene Studios gesehen, viele Kameras und Scheinwerfer. Wir durften uns auch in die Greenbox stellen. Plötzlich waren wir in Ägypten oder in der Karibik. Das war lustig. Nach zwei Stunden war unsere Reise zu Ende. Es hat uns allen Spaß gemacht und wir können diesen Ausflug weiterempfehlen.

 

Die Klasse 4


Tannenbaumschmücken 2016

Gemeinsam mit den Kindern der Kindertagestsätte Sternschnuppe haben wir den großen Tannenbaum an der Turnhalle geschmückt. Der Baum wurde vom Verein "Neuenhausen heute und morgen" gestiftet. Vielen Dank an Herrn Bartz und Herrn Hammelstein für die tatkräftige Unterstützung.


Martinszug 2016

 

Auch in diesem Jahr zogen die Kinder wieder mit ihren bunten Laternen durch Neuenhausen. Nach dem gemeinsamen Singen am Feuer ging es zurück zur Schule, wo im Klassenraum die heißersehnten Tüten ausgeteilt wurden.

 

Aber:

HABEN IST GANZ NETT – TEILEN IST COOL!

 

Am Martinsfest wollen wir uns daran erinnern, dass es nicht allen Menschen gut geht.

 

Deshalb schlossen wir uns der Aktion der Pfarreiengemeinschaft Grevenbroich-Vollrather Höhe, vertreten durch Herrn Daniel Gentner, an und haben geteilt, wie es auch St.Martin getan hat.

Die gesammelten Süßigkeiten und haltbaren Lebensmittel gingen an notleidende Menschen und Flüchtlinge in Grevenbroich und Umgebung.

 

Herzlichen Dank für die große Spendenbereitschaft!

 


Die Klasse 4 besucht die Moschee am Hammerwerk

 

Am 6.10.2016 fuhren wir mit dem Bus zum Bahnhof und danach gingen wir zu Fuß weiter zur Moschee am Hammerwerk. Dort  wurden wir sehr freundlich von einer  türkischen Dolmetscherin empfangen. Wir gingen zuerst in einen großen Raum. Als wir uns umgeschaut hatten, sahen wir ein großes Schuhregal, in das wir unsere Schuhe reinstellen mussten. Dann durften wir in den Gebetssaal. Er war hell und sehr schön geschmückt. In der Mitte des Saals hing ein riesiger Kronleuchter. Wir knieten uns hin und durften ganz viele Fragen an den Imam stellen. Die Dolmetscherin hat alles übersetzt. Es war sehr interessant und wir haben viel über den Islam erfahren. Zum Schluss bekamen wir noch etwas Leckeres zu essen und ein Trinkpäckchen. Um 11.30 Uhr sind wir wieder zur Schule gefahren.

Es war für uns alle eine tolle Erfahrung.

Von Felix Lohren und Alessia Speranza

 

 


Sponsorenlauf 2016

 

 

 

Auch in diesem Jahr fand an unserer Schule ein Sponsorenlauf statt. Die Schülerinnen und Schüler durchliefen eine vorgegebene Strecke zwischen 6 und 12 Kilometern. Mit dem Laufzettel, der die gelaufene Strecke auswies, ging jedes Kind zu seinen Sponsoren und sammelte die Belohnung für die erbrachte Laufleistung ein. Das eingesammelte Geld wurde dann in einem verschlossenen Umschlag in der Schule abgegeben.

 

In diesem Jahr kam so eine Summe von über 4000€ zusammen.

 

1500 € werden dem Projekt Freundeskreis Umoja – Eine Schule für Umoja gespendet.

 

Die restlichen Gelder fließen u.a. in die anstehenden Projekttage im Sommer 2017 unter dem Thema “Afrika“. Finanziert werden damit sämtliche Kosten zur Durchführung und Gestaltung.

 

 

 

Am 17.11.2016 wurde der Scheck über 1500 € an Frau Ise Stockums und Frau Waltraud Sarna vom Freundeskreis Umoja übergeben.

 

Mit diesem Geld werden die Schulmalzeiten der Schule im Dorf unterstützt.

 


Tag der offenen Tür

 

Am 17.09.2016 öffnete die Grundschule am Welchenberg in Neuenhausen in der Zeit von 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr ihre Türen und gab Einblicke in das vielseitige Schulleben. Zukünftige Schulneulinge, Eltern, Großeltern, Geschwisterkinder und Interessierte waren herzlich eingeladen, den Unterricht der Klassen 1-4 zu besuchen.
Deutsch, Mathematik, Sachunterricht, Musik, Englisch, Zumba- oder vielleicht Computer-AG? Das Angebot war umfangreich und bot ein großes Spektrum für unterschiedliche Vorlieben.

Lernen macht hungrig! Deshalb wartete ein großes Kuchenbuffet mit köstlichen Leckereien auf alle Besucher. Die Mitarbeiterinnen des Vereins Bebs e.V. standen für Gespräche und Informationen rund um die Nachmittagsbetreuung zur Verfügung. Der Förderverein der Schule stellte geplante Aktionen vor.
Das Sekretariat war besetzt und vergab Anmeldetermine für das Schuljahr 2017/2018. Frau Lüken, derzeit kommissarische Schulleitung, beantwortet gern alle Fragen zum allgemeinen Schulbetrieb.


Der Sommer 2016

 

Bei einer solchen Hitze hilft nur noch der Eiswagen!

Nach leckerer Abkühlung fiel das Lernen nicht mehr ganz so schwer.


Verabschiedung von Frau Jakobs-Wery

 

Am 2. Juli 2016 feierte die Klasse 4 ihren Abschied von der Grundschulzeit.

 

Die Klassenlehrerin Frau Jakobs-Wery wurde von Ihren Schülerinnen und Schülern reichlich beschenkt. Als Zeichen der Anerkennung wurden zum Abschluss 25 Luftballons mit guten Wünschen in den Himmel entlassen.

 

Mit Beginn der Sommerferien ging Frau Jakobs-Wery nach vielen engagierten Dienstjahren in den wohlverdienten Ruhestand.

 

Kollegium, Eltern und Schüler danken für die „schönen Melodien“ während ihrer Dienstzeit als Lehrerin an unserer kleinen, aber feinen Schule.



Sommerfest

Am Samstag, dem 25.6.2016 fand in der Zeit von 11.30 Uhr bis 16.30 Uhr an der Grundschule am Welchenberg ein Sommerfest anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Fördervereins statt.

Kinder, Eltern, Verwandte und Interessierte ließen sich trotz der schlechten Wetterverhältnisse nicht davon abhalten, ein wundervolles Fest zu feiern.

Der Antavia Mitmachzirkus zeigte nicht auf dem Schulhof, aber in der Turnhalle, eine fast einstündige Vorführung. Clowns, Akrobatik und Jonglage – kindgerecht und liebevoll aufbereitet – begeisterte Jung und Alt. Im Anschluss boten die Artisten kleine Workshops für die Kinder an und präsentierten die Ergebnisse am Nachmittag. Die Feuerwehr und das Deutsche Rote Kreuz gaben Einblicke in ihre Einsatzwagen. Teddybären fachgerecht verarzten, anschließend die Schminkecke aufsuchen und die Bastelangebote nutzen, das war auch bei Regenwetter kein Problem. Die Betreuungsräume der Schule boten trockenen Unterschlupf. Kräftig unterstützt wurden die Holzbasteleien vom Haus Welchenberg. 1800 Lose wurden verkauft und jedes Kind durfte mit ansprechenden Gewinnen nach Hause gehen.


Unsere Schmetterlinge

Wir haben 5 kleine Raupen aufgezogen. Sie haben viel gefressen und sind gewachsen, dann haben sie sich in Kokons eingesponnen. Nach ungefähr einer Woche schlüpften aus den Kokons wunderschöne Schmetterlinge. Wir haben sie mit Zuckerwasser und Obst gefüttert. Nach ein paar Tagen haben wir sie im Schulgarten frei gelassen. Wir wünschen euch einen guten Flug!

 

Von Efe


„Mein Körper gehört mir“

 

Am Mittwoch, dem 15.6.2016, 22.6.2016 und 29.6.2016 bekamen unsere Dritt- und Viertklässler Besuch von der Theaterpädagogischen Werkstatt aus Osnabrück.

Dominique und Daniel stellten uns mit viel Fantasie, einer kindgerechten Sprache und einem schönen Mitsing-Lied zum Thema „Mein Körper gehört mir“ alltägliche Situationen zum Thema Nein-Sagen vor.

Die Kinder wurden in einem dreitägigen Programm ermutigt, ihren Nein-Gefühlen zu vertrauen, anderen davon zu erzählen und sich Hilfe zu holen, wenn sie diese benötigen.

Es gibt Grenzen die NIEMAND überschreiten darf!

Dies ist eine eindeutige Botschaft, die die Kinder mit nach Hause nehmen konnten.


„Die große Nein-Tonne“

 

Am Donnerstag, dem 28.4.2016 bekamen unsere Erst- und Zweitklässler Besuch von der Theaterpädagogischen Werkstatt aus Osnabrück.

 

Dominique und Daniel stellten uns „Die große Nein-Tonne“ vor.
Dort wird alles entsorgt, was ein Nein-Gefühl macht. Mit dem kleinen Zauberspruch:
Fege, fege lieber Wind, in die Tonne, was uns Nein-Gefühle macht geschwind!
verschwinden negative Erlebnisse in der Tonne.

 

Mit viel Fantasie, einer kindgerechten Sprache und einem schönen Mitsing-Lied nahmen die beiden Darsteller den Kindern die Angst vor dem Nein! Sagen und gaben ihnen eine große Portion Selbstvertrauen mit auf den Weg.

 

Alltägliche Situationen wurden erzählt und in Zeichnungen dargestellt. So fiel es dem jungen Publikum leicht, die eigenen Gefühle wieder zu erkennen.

 

Die Kinder aus den dargestellten Alltagssituationen wurden zu Vorbildern und machten allen Mut, auch einmal Nein zu sagen.



Frühjahrsputz im Schulgarten

 

Nach einem langen Winter ist immer eine Menge Arbeit im Schulgarten.
Das Unkraut muss im Zaum gehalten werden, evtl. Rückschnitte sind zu machen und einige Neupflanzungen sind vorzunehmen.

 

Auch in diesem Jahr haben sich glücklicherweise wieder einige Eltern bereit erklärt bei der Frühjahrsaktion in unserem Schulgarten mitzuhelfen.

 

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle !

 

Auch ein besonderer Dank geht an Familie Bauer Holz, die uns für diesen Zweck einige Frühblüher zur Verfügung gestellt hat.

 

Jetzt ist wieder alles schön bunt.